Zahlungs- und Lieferbedingungen

 

 

Zahlungs und Lieferbedingungen für Verbraucher

 

Allgemeines

1. Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen (in Folge AGB) gelten für Verträge zwischen der Informance GmbH und dem Verbraucher als vereinbart. Verträge über Lieferung und Leistung werden ausschließlich unter Anwendung dieser AGB geschlossen. Vertragspartner ist die Informance GmbH einerseits und der Verbraucher andererseits. 

 

Preise

2. Preise werden in EUR angegeben und sind exkl. 20% MwSt zu verstehen und beinhalten die Standard Verpackungskosten. Nicht enthalten sind die Versandkosten, diese werden gesondert angeführt. Es gelten die von Informance angeführten Preise zum Zeitpunkt der Angebotsstellung des Verbrauchers. Änderungswünsche oder Verbesserungswünsche, die seitens des Verbrauchers zusätzlich beauftragt werden, werden zusätzlich in Rechnung gestellt. Korrekturabzüge werden dem Verbraucher nur auf ausdrückliches Verlangen vorgelegt. Informance ist jedoch berechtigt, auch ohne Vereinbarung darüber Korrekturabzüge vorzulegen. In diesem Fall ist der Verbraucher verpflichtet, die Korrekturabzüge zu genehmigen.

 

Angebote und Preisangaben seitens Informance sind grundsätzlich unverbindlich, sofern nichts anderes zugesagt wurde. 

 

Der Verbraucher bereitet mit seiner Online-Anfrage auf www.informance-media.at ein verbindliches Angebot. Er erhält per E-Mail eine verbindliche Auftragsbestätigung. Diese gleicht einer verbindliche Bestellbestätigung. Eine Angebotsannahme seitens Informance kann in bis zu 5 Werktagen erfolgen. Ein Vertrag kommt erst nach Auftragsbestätigung durch Informance zustande. 

 

Rücktrittsrechte

3. Informance kann vom Vertrag zurücktreten, sofern höhere Gewalt oder unvorhersehbare Umstände (zB: Materialbeschaffungsschwierigkeiten) eintreten, die eine rechtzeitige Fertigstellung des Auftrags vor dem 15. Dezember 2015 unmöglich machen. Informance verpflichtet sich den Verbraucher ab Kenntnis dieser Umstände umgehend in Kenntnis zu setzen. 

 

4. Der Verbraucher hat kein Rücktrittsrecht bei Fernabsatzverträgen bei

  • Dienstleistungen, wenn Informance – aufgrund eines ausdrücklichen Verlangens des Verbrauchers sowie einer Bestätigung des Verbrauchers über dessen Kenntnis vom Verlust des Rücktrittsrechts bei vollständiger Vertragserfüllung – noch vor Ablauf der Rücktrittsfrist mit der Ausführung der Dienstleistung begonnen hat und die Dienstleistung sodann vollständig erbracht wurde;
  • Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Bei Verträgen, die nicht in Punkt 7.3. aufgelistet sind, hat der Verbraucher das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurückzutreten. Die Rücktrittsfrist beträgt 14 Tage und wird wie folgt berechnet:

 

  • im Fall eines Dienstleistungsvertrags gerechnet ab dem Tag des Vertragsabschlusses;
  • im Fall eines Kaufvertrags gerechnet ab dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein von diesem benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Wa- re in Besitz genommen hat;

 

Um das Rücktrittsrecht auszuüben, muss der Verbraucher Informance GmbH, Otto-Probst-Straße 22-24/6, office@informance.at mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über seinen Entschluss, vom Vertrag zurückzutreten, informieren.

 

Bitte beachten Sie, dass es sich bei der Bestellung von Weihnachtskarten um ein Termingeschäft handelt. Seitens Informance ist die sofortige Produktion der Bestellung essentiell um das Termingeschäft einhalten zu können. Aus diesem Grund muss ein Rücktrittsrecht des Verbrauchers auf Bestellungen nach dem 15. November 2015 jedenfalls entfallen. Generell entfällt ein Rücktrittsrecht darüber hinaus bei Bestellungen mit Logoverwendung, da es sich hierbei um eine Sonderanfertigung handelt. 

 

Zahlung

5. Die Zahlung erfolgt per Vorausüberweisung auf nachstehende Bankverbindung:

 

Zahlungsempfänger: Informance GmbH

IBAN: AT922011128915818400

BIC: GIBAATWWXXX

 

Vor Leistung einer Vorauszahlung besteht für Informance keine Verpflichtung zur Auftragsausführung. Daraus allenfalls entstehende nachteilige Folgen (z.B. Nichteinhalten der Lieferfristen) gehen zu Lasten des Verbrauchers.

 

Lieferung

6. Lieferung erfolgt nur innerhalb Österreichs. Die Liefer- bzw. Produktionszeit hängt von der Art des Produkts und des Umfangs ab. Die Mindestlieferzeit beträgt jedenfalls 10 Werktage. Die Lieferzeit wird ab Vertragsschluss bemessen, sofern zu diesem Zeitpunkt Informance alle erforderlichen Arbeitsunterlagen, insbesondere die druckfähigen Vorlagen zur Verfügung stehen und in der Auftragsbestätigung nichts Abweichendes vermerkt wurde. Andernfalls beginnt die Lieferzeit, wenn die genannten Voraussetzungen erfüllt sind. Ist die Einhaltung der Lieferzeit von der termingerechten Mitwirkung des Verbrauchers abhängig und kommt dieser seinen Mitwirkungspflichten nicht termingerecht nach, so haftet Informance nicht für die Einhaltung des vereinbarten Liefertermins. Die Gefahr für den Verlust oder die Beschädigung der Ware geht mit Übergabe der Ware an der vom Verbraucher angegebenen Lieferadresse auf den Verbraucher über.

 

Gewährleistung

7. Handelsübliche Abweichungen von der Vorlage (das sind insbesondere geringfügige Farbabweichungen vom Original, geringfügige Farbabweichungen, Farbabweichungen zwischen digitaler Vorlage und Ausdruck aufgrund unterschiedlicher Farbkalibrierung bei Bildschirmen) können nicht ausgeschlossen werden und sind kein zur Gewährleistung berechtigender Mangel. Informance haftet nicht für Datenübertragungsfehler.

Nach erfolgter Datenübermittlung oder sonstiger Freigabeerklärung durch den Verbraucher geht die Gefahr etwaiger Fehler auf ihn über, soweit es sich nicht um Fehler handelt, die erst im Anschluss an die Freigabe entstanden sind oder erkannt werden konnten.

 

Schadenersatz

8.Schadenersatzansprüche des Verbrauchers sind ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln verursacht wurde. Bei leichter Fahrlässigkeit haftet Informance nur für allfällige Personenschäden. Dies bezieht sich auch auf vorvertragliche Schuldverhältnisse. 

 

9. Der Verbraucher stellt sicher, dass zur Erstellung des Datenträgers ausschließlich lizenzierte Schriftfonts verwendet werden sowie allfällige Urheberrechte Dritter gewahrt werden. Er hält Informance diesbezüglich schad- und klaglos. 

 

10. Es gilt österreichisches Recht als vereinbart. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung. Für eventuelle gerichtliche Auseinandersetzungen aus dem Vertrag sind auch die zwingenden verbraucherrechtlichen Bestimmungen am Wohnsitz des Verbrauchers auf das Vertragsverhältnis anwendbar. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrags einschließlich dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

 

Zahlungs- und Lieferbedingungen für Unternehmer

 

Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen

der Anbieter und Vertragpartner

Informance GmbH

Otto-Probst-Straße 24-26/6

 

 

Allgemeines

1. Sämtlichen mit Informance GmbH online auf der Seite www.informance-media.at geschlossenen Verträge liegen die nachfolgenden Geschäftsbedingungen zugrunde. Diese gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Spätestens mit der Entgegennahme der Ware gelten diese Bedingungen als angenommen. Gegenbestätigungen des Verkäufers unter Hinweis auf seine Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen wird hiermit widersprochen.

 

3. Sie können diese Verkaufs- und Lieferbedingungen für den gewerblichen Versandhandel jederzeit auf unserer Seite www.informance-media.at einsehen. Sie können dieses Dokument ausdrucken oder speichern, indem Sie die übliche Funktionalität Ihres Internetdiensteprogramms (Browser: dort meist "Datei" -> "Speichern unter") nutzen. Sie können sich dieses Dokument auch in PDF-Form herunterladen, indem Sie hier klicken. 

 

4. Neben den in den Verkaufs- und Lieferbedingungen enthaltenen allgemeinen Vertragsbestimmungen werden Ihre Anfragedaten bei uns gespeichert, sind aber aus Sicherheitsgründen nicht unmittelbar von Ihnen abrufbar.

 

5. Ihr Vertragspartner ist die Informance GmbH. Angebote sind freibleibend bis sie zum Inhalt einer vertraglichen Vereinbarung werden.

 

6. Ein verbindlicher Vertrag kommt erst zustande, wenn Sie die von uns übermittelte Auftragsbestätigung erhalten oder durch Auslieferung der Ware annehmen. Sie sind längstens 14 Tage an Ihre Bestellung gebunden. Ihre Anfrage stellt noch keine Vertragsannahme dar, sondern kommt diese erst durch Erteilung unserer Auftragsbestätigung zu Stande.

 

Preise und Angebote

7. Alle Preise sind Nettopreise und gelten zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten. Die Versandkosten sind nach Bestellwert gestaffelt und werden extra angeführt.

 

8. Beachten Sie, dass unsere Angebote im Preis inbegriffen einen Spendenanteil enthalten. Der Spendenanteile richtet sich nach höhe und Art des Auftrags. Der Spendenanteil wird von uns an den genannten Spendennehmer bis 31.12.2015 mit dem Nettowert abgeführt.

 

9. Wir bieten die Erstellung von Karten mit individuellem Logodruck. Vor Druck der Karten prüfen wir die Machbarkeit und ggf. erhalten Sie eine Auftragsbestätigung, sowie einen Korrekturabzug der Karte als PDF. Die Prüfung des Korrekturabzugs ist unverzüglich vorzunehmen und der Korrekturabzug oder Änderungen sind uns  mitzuteilen. Nach einer Änderungsmitteilung erhalten Sie erneut einen Korrekturabzug, der sodann unverzüglich freizugeben ist. Wir sind zur Leistung erst verpflichtet, wenn der Korrekturabdruck freigegeben wurde. Die Karten werden erst nach einer Freigabe gedruckt.

 

Die Produktion nach dem vom Kunden rückübermittelten Korrekturabzug enthebt uns von jeder Haftung für im Entwurf enthaltene und nicht berichtigte Fehler, es sei denn, der Schaden wurde von uns zu vertreten vorsätzlich herbeigeführt. Wir sind nicht verpflichtet zu prüfen, ob seitens des Kunden zur Verfügung gestellte Bestandteile oder Vorlagen frei von Rechten Dritter sind. Hierfür ist allein der Kunde verantwortlich.

 

Fristen und Termine

10. Leistungsfristen oder Termine können sich verschieben, wenn eine Freigabe oder sonstige notwendige Mitwirkung durch Sie nicht rechtzeitig erfolgt.

 

11. Die Auslieferung der Karten erfolgt ungefalzt mit passenden Umschlägen. 

 

12. Kosten für Skizzen und Entwürfe, Reinzeichnungen, Proben, Herstellung von Originalen sowie hierzu aufgewandte Leistungen, werden jeweils dem Kunden anteilig in Rechnung gestellt. Die Berechnung erfolgt auch, wenn kein weiterer Ausführungsauftrag zustande kommt. 

 

Urheberrechte

13. Urheberrechte und damit verbundene Nutzungsrechte, die über die einfache Nutzung der Karten zu ihrem Gruß-Zweck hinausgehen, verbleiben bei uns, soweit nicht geistiges Eigentum und Schutzrechte des Kunden betroffen sind. Dies gilt insbesondere für das Recht zur Vervielfältigung und Bearbeitung. Gleiches gilt für die von uns gelieferten Skizzen, sonstige Entwürfe, Filmen und Dateien.

 

Der Kunde versichert über Lizenzen, Vervielfältigungsrechte und Urheberrechte der von ihm übermittelten Daten zu verfügen und hält Informance im Falle einer Inanspruchnahme schad- und klaglos.

 

14. Wir liefern lediglich innerhalb Österreichs.

 

Zahlung

15. Zahlungen sind ohne Abzug im Voraus auf das Konto Informance GmbH,  IBAN AT922011128915818400 der Erste Bank BIC GIBAATWWXXX zu leisten. 

 

16. Die Gefahr geht auf den Kunden über, sobald die Sendung an die den Transport ausführende Person oder Anstalt übergeben worden ist. 

 

Gewährleistung

17. Da wir lediglich an Unternehmer liefern, beschränken wir die Gewährleistungsfrist diesen gegenüber grundsätzlich auf einen Zeitraum von einem Jahr ab Ablieferung. Die Frist beginnt mit der Ablieferung der Ware. Sie müssen uns als Unternehmer offensichtliche Mängel unverzüglich, spätestens aber innerhalb einer Frist von 1 Woche ab Empfang der Ware schriftlich anzeigen. 

 

Innerhalb der Gewährleistungsfrist sind wir bei Mängeln, die der gesetzlichen Gewährleistung unterliegen, nach unserer Wahl zur kostenfreien Nacherfüllung, d.h. zur Mängelbeseitigung oder zur Ersatzlieferung verpflichtet. Sind wir zur Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung nicht bereit oder nicht in der Lage oder verzögert sich diese über eine angemessene Frist hinaus aus Gründen, die wir zu vertreten haben, oder schlägt in sonstiger Weise die Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung fehl, sind Sie nach Ihrer Wahl berechtigt, eine entsprechende Minderung des Kaufpreises zu verlangen oder vom Vertrag zurückzutreten. Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen können auch Ansprüche auf Schadensersatz bestehen, wobei diesbezüglich die Haftungsbegrenzung in Ziff. 12 zu beachten ist. Der Rücktritt sowie der Schadensersatz statt der Leistung sind zudem ausgeschlossen, wenn der Mangel den Wert oder die Tauglichkeit der Kaufsache bzw. des Werkes nur unerheblich mindert.

 

Keine Gewähr übernehmen wir für Mängel und Schäden, die aus ungeeigneter und unsachgemäßer Verwendung, Nichtbeachtung von angemessenen Anwendungshinweisen oder fehlerhafter Behandlung entstanden sind, es sei denn der Käufer weist nach, dass diese Umstände nicht ursächlich für den gerügten Mangel sind.

 

Haftung

18. Wir haften über Gewährleistungsansprüche hinaus für Schadenersatzansprüche – insbesondere aus unerlaubter Handlung, Organisationsverschulden, Verschulden bei Vertragsabschluss oder etwaigen anderen verschuldungs- abhängigen Ansprüchen aus Pflichtverletzungen – nur, soweit uns oder unseren Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt oder der Schaden auf einer Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (also solcher Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf) oder Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetzes beruht. 

 

Datenschutz

19. Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihre Bestell- und Adressdaten gespeichert werden. Eine Speicherung und Verwendung Ihrer Daten erfolgt im Rahmen der Auftragsabwicklung (auch durch Übermittlung an die eingesetzten Versandpartner) und zu eigenen Werbezwecken, sofern Sie nicht ausdrücklich einer weitergehenden Verwendung zugestimmt haben. Sie sind berechtigt die Gestattungen zur werblichen und weitergehenden Verwendung jederzeit zu widerrufen. Der Widerruf ist an unsere o.g. Adresse zu richten.

 

20. Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten und mit juristischen Personen des öffentlichen Rechts wird als Gerichtsstand für alle aus dem Vertrag sich ergebenden Rechtsstreitigkeiten, unser Sitz vereinbart; wir sind in diesen Fällen auch berechtigt, am Sitz des Käufers zu klagen. Erfüllungsort ist an unserem Sitz.

 

21. Bei Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Liefervertrages oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben die übrigen Bestimmungen weiterhin wirksam.

 

22. Für sämtliche Rechtsgeschäfte oder anderen rechtlichen Beziehungen mit uns gilt das Recht der Republik Österreich. Das UN-Kaufrecht (CISG) sowie etwaige sonstige zwischenstaatliche Übereinkommen, auch nach ihrer Übernahme in das deutsche Recht, finden keine Anwendung.